Ist Ihnen Kanban zu kompliziert oder nervig?

Lesen Sie hier, wie man die Lagerbestandspflege einfach und effektiv automatisiert.

Kanban Systeme zu planen und richtig einzuführen ist keine triviale Aufgabe. Hinzu kommt die Mitarbeiterschulung und die disziplinierte Einhaltung der Verfahrensregeln. Kleine Probleme, wie z.B. verloren gegangene Karten, Barcodes oder RFID-Tags, oder Versäumnisse wie vergessene Scan-Prozesse können große Auswirkungen, bis zum Produktionsstopp aus Materialmangel, haben. Zur Vermeidung dieser Probleme ist eine aufwendige und dauerhafte Mitarbeitersensibilisierung notwendig, die dafür sorgt, dass auch unter Stress immer alle Prozessschritte eingehalten werden und o.g. Probleme erkannt und behoben werden. Insbesondere in Branchen mit häufigen Personalwechsel eine sehr schwierige Aufgabenstellung.

Smarte Lagerplätze können viele dieser Probleme für Sie lösen. Im Internet der Dinge (IoT) können Sie einfach und bequem jederzeit den aktuellen Lagerbestand, meist stückgenau sehen. Jede Entnahme wird ohne manuellen Buchungsvorgang registriert und bei Unterschreitung definierter Grenzwerte wird automatisch eine Nachbestellung ausgelöst - ganz ohne zeitaufwendige und fehleranfällige Interaktion mit dem Lagerpersonal. Materialflüsse können online überwacht und Grenzwerte zur Auslösung von Nachbestellungen sowie Nachbestellmengen jederzeit einfach online an die aktuelle Situation angepasst werden. Die Kommunikation der Lagerbestände erfolgt hierbei transparent über die Cloud, abteilungs- oder sogar unternehmensübergreifend (Kunde – Lieferant).

e nventory Box 850

Wie geht sowas?
Unsere Smart-Schelfs machen aus einem Lagerplatz ein Ding im Internet der Dinge. Hierzu ist jeder Lagerplatz mit einer Waage ausgestattet, die das auf ihr liegende Gewicht In die Cloud sendet. Bei bekanntem Stückgewicht wird dann in der Cloud die Stückzahl berechnet und angezeigt. Die Lagerplätze können einfach über Mobilfunk an die Heavy Data Cloud angebunden werden und benötigen vor Ort keine eigene IT-Infrastruktur. Die Daten können wiederum einfach mit einem gängigen Browser und beliebigen Endgerät über das Internet abgerufen werden – einfacher geht es nicht. Die Systeme sind frei skalierbar. So können Pilotprojekte mit wenigen Lagerplätzen stufenlos und bedarfsgerecht bis auf zehntausend Lagerplätze ausgebaut werden.
Machen Sie es sich einfach und starten mit der Heavy Data Lager-Cloud in die Digitalisierung Ihrer Lagerprozesse.

Tel. 0 61 71 / 6 31 95 82 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!