IoT - make or buy?

Das Internet der Dinge ist in aller Munde und der Markt an IoT-Plattformen ist riesig.

Der Hype ist groß und viele Dienstleister sind auf der Suche nach Projekten. Für Anwender entsteht of der Eindruck, dass hier IT-Spezialisten High-End-Systeme aufbauen, die mit Ihrer Realität nichts zu tun haben.
Lesen Sie hier, wie auch kleine und mittelständische Unternehmen einfach auf den Digitalisierungs-Zug aufspringen können.

Vorwiegend bieten große Anbieter wie Microsoft (Azure), Amazon (AWS) oder Siemens (MindSphere) komplexe IT-Infrastrukturen an, mit denen sich große IoT-Projekte sinnvoll und effektiv umsetzen lassen. Testweise lassen sich einfach IoT-Geräte, wie z.B. RaspberryPi Systeme anbinden und ausprobieren. Der Schritt zum eigenem Produktivsystem ist dann aber oft ein großer. Für das Einrichten einer eigenen Anwendung auf diesen Plattformen und das Anbinden von eigenen Geräten benötigt man meistens die Unterstützung externer IT-Systemhäuser. Für die Einrichtung einer kleinen Installation für ein erstes proof of concept werden hier schnell 15.000 bis 25.000 Euro aufgerufen. Die monatlichen Gebühren für die Cloudnutzung für den operativen Betrieb starten oft bei mehr als 400 Euro für wenige Geräte und die Kosten für eine Skalierung der Plattform lassen sich oft nicht seriös ermitteln. Dazu kommen noch die Aufwände für die eigenen IT-Spezialisten, die die Installation beauftragen, die Umsetzung überwachen und den Betrieb warten müssen. In Anbetracht der somit notwendigen Investitionen werden Anwendungen mit nur wenigen Geräten oder erste Tests zur Umsetzung neuer Geschäftsmodelle meist nicht realisiert.

Was also tun, um denoch in die Zukunft, ins Internet der Dinge oder in die Industrie 4.0 zu starten ?

Gehen Sie den Weg gemeinsam mit der Heavy Data GmbH und sparen Sie Zeit und Geld. Wir haben für Sie eine IT-Infrastruktur für Lager- und Waagenanwendungen in der Cloud aufgebaut. Sie bezahlen nur die monatliche Nutzung. Fertig konfigurierte und programmierte Komponenten stehen Ihnen sofort zur Verfügung, um Ihre Daten in die Cloud zu holen und dort bequem nutzen zu können. Für 5,00 Euro pro Monat betreiben wir Ihre Waage im Internet und für 35 Euro im Monat überwachen Sie 100 Lagerplätze in unserer Cloud-Anwendung. Ihr Cloud-Konto ist in wenigen Minuten eingerichtet und Sie sehen Ihre Waagen und Lager Online. Sie benötigen lediglich einen PC-mit Internetzugang und aktuellem Browser - einfacher geht es wirklich nicht.
Waagen Cloud
Waagen- und Lageranwender können mit den existierenden Hardware-Komponenten sofort loslegen. Unsere IoT-Gateways starten bei 320 Euro und können schon viele Waagen direkt mit unserer Cloud verbinden. Sollte für Ihre Waage noch kein Softwaretreiber vorhanden sein, programmieren wir diesen auf Anfrage gerne. Hier starten die Preise für die Erstellung eines Softwaretreibers bei einmalig 1.500 Euro.

Für Gerätehersteller (Waagen, Lagersysteme) bieten wir umfassende Unterstützung bei der Migration Ihrer Gerätebaureihen ins Internet der Dinge. Neben der o.g. Erstellung von Treibersoftware für unser IoT-Gateway bieten wir:

• Unterstützung bei der Integration der Gateway-Funktionalität direkt in Waagen
• Kundenspezifisches Labeling unserer Cloud-Plattform
• Wiederverkaufspreise für unser IoT-Gateway
• Wiederverkaufspreise für die Nutzergebühren für unsere IoT-Cloud-Plattform
• Anbindung von Drittsoftware zur weiteren Nutzung der in der Cloud abgespeicherten Daten
• uam.

Machen Sie sich das Leben einfach. Starten Sie Ihr IoT-Projekt für kleines Geld mit Heavy Data und bauen Sie es dann bedarfsgerecht und zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten aus.
Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr Heavy Data Team

 

Tel. 0 61 71 / 6 31 95 82 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!